Geschirrspüler Test 2013

Geschirrspüler Test

Einige Küchenhelfer erleichtern nicht nur die Arbeit, sondern sparen zudem auch noch viel Geld ein. Der Geschirrspüler ist dabei sehr praktisch, da benutztes Geschirr einfach weggeräumt werden kann und nicht in der Küche herumsteht. Darüber hinaus können – während die Spülmaschine läuft – andere Arbeiten erledigt werden.

Energie und Geld sparen
Beim Kauf eines Geschirrspülers sollten allerdings einige Punkte beachtet werden. Dazu zählen der Strom- und Wasserverbrauch des Gerätes. Modelle, die Energie einsparen und damit auch wesentlich umweltverträglicher sind, werden mit einem “A“ gekennzeichnet. Des Weiteren sollte überprüft werden, ob die Maschine an den Warmwasseranschluss angeschlossen werden kann, da somit Stromkosten eingespart werden können. Oft ist es sinnvoller ein neueres Gerät zu kaufen, da diese im Verbrauch wesentlich günstiger sind. Des Weiteren gibt es bereits Modelle, die mit speziellen Sensoren ausgestattet sind. Diese erkennen die Füllmenge und den Verschmutzungsgrad des Geschirrs und stellen sich entsprechend darauf ein. Somit kann Wasser und Energie eingespart werden. Darüber hinaus verfügen neue Modelle über verschiedene Programme, die optimal auf die jeweiligen Geschirrarten oder Schmutzgrade eingehen. Mit Einstellungen wie “eco“ oder “Bio“ wird der Energiebedarf zusätzlich gedrosselt. Diese Programme laufen dafür allerdings länger. Ein weiterer Vorteil gegenüber alten Modellen ist die geringe Lautstärke.

Der Geschirrspüler Test 2013
Weiterhin sollte beim Kauf auf die Inneneinteilung Wert gelegt werden. Diesen Geschirrspüler Test sollte jeder vorab durchführen, damit sie den eigenen Wünschen bestens entspricht. Zur Auswahl stehen höhenverstellbare Einsätze, damit auch größere Teller ihren Platz finden. Außerdem sollte getestet werden, ob auch langstielige Gläser ihren Platz finden. Am besten ist es, wenn diese speziellen Aufsätze auch entfernt werden können, damit bei Bedarf mehr Platz für Geschirr bereitsteht. Wird das Gerät in eine fertige Küche integriert, sollte in jedem Fall auf die Maße der Maschine geachtet werden. Muss der Geschirrspüler unter einer Arbeitsplatte seinen Platz finden, sollte das Gerät unbedingt unterbaufähig sein.

Für mehr Sicherheit –sollten z.B. Kinder im Haushalt sein- bieten sich Geräte an, bei denen sich das Programmdisplay oben auf der Spülmaschinentür befindet. Stiftung Warentest hat einen Geschirrspüler Test durchgeführt, der über die einzelnen Geräte informiert. Oben rechts finden Sie unseren Testsieger. Zuletzt noch ein Tipp: Wer die Spülmaschine selbst anschließen möchte, sollte bedenken, dass bei Problemen die Versicherung dann nicht greift.

Daher beim Einbau am besten vom Fachmann helfen lassen.

Tipp: Aktuelle Bestseller bei Amazon.de – hier Kundenmeinungen lesen


Letztes Update: 04.07.2013